Nach der erholsamen Pause in Coral Bay mussten wir nach 4 Tagen wieder aufbrechen und diesen schönen Ort hinter uns lassen. Weiter über die roten Pisten ging es in das 150 km entfernte Exmouth (wesentlich größer als Coral Bay). Das am Ningaloo Reef gelegene Örtchen ist das Tor zum Cape Range Nationalpark. Den ersten Tag verbringt man immer mit der Ankunft, Auswahl des Caravan Parks und dem Besuch im Visitor Center. Hier ist die Auswahl wesentlich größer und die Preise sind besser als in Coral Bay, da hier mehr Tauchschulen ansässig sind. Den Rest des Tages (Nikolaus) haben wir neben Palmen und Kakadus bei 39 Grad am Pool entspannt 🙂 Beim Frühstück viel uns auf, dass unsere leckere Lasagne,die wir den Abend davor gezaubert hatten, nicht mehr im Kühlschrank der Campers Kitchen war. Nachdem wir uns im Office darüber erkundigt hatten, wurde uns gesagt, dass es in der Nacht einen Stromausfall gab. Nun schauen wir, was uns das Park Management im Gegenzug zu unserer kostbaren und gesunden Lasagne anbietet 😀  Heute haben wir nochmal ein paar Tauchschulen besucht und uns dann aber im Visitor Center für eine Kombination aus Tauchen und Schnorcheln entschieden. Wir besuchen am Freitag 3 Spots im Reef und wir werden den ganzen Tag tauchen und schnorcheln. 🙂 Morgen geht’s in den Cape Range Park. Dort sollen sich unbeschreiblich schöne Strände und Schnorchelspots befinden. Wir bleiben in Exmouth insgesamt 4 Tage und dann ist der Plan wieder in den Süden zu reisen. Aber wie alles hier ändert sich der Plan sowieso wieder 😀