Morgens früh brachen wir nach der Dusche und dem Frühstück auf in Richtung Perth oder eher gesagt nach Lancelin. Die Bilder auf Google versprachen einiges und ein paar Australier hatten uns schon von dem kleinen Örtchen vor geschwärmt. Der Turn ging 350 km wieder Richtung Norden und auch an Perth vorbei. Nach ein paar Stopps ging es in das mehr als verlassene kleine Dörfchen, wo wir direkt auf den „besten“ von insgesamt zwei Campingplätzen zusteuerten. Eingecheckt fuhren wir ein kleines Stückchen zu unserem Platz. Er lag kurz hinter den weißen Dünen. Der Rest war leider mehr als heruntergekommenen! 😃  Ein Spaziergang am Strand zeigte uns zwar den einigermaßen schönen Strand, aber es war soooo windig und auch nur ein kleiner Teil sah schön aus. Es war eher ein Kitesurf-Paradies und nichts für uns, die einen schönen Strand suchten 😀 (wobei wir mittlerweile aber auch ein klein wenig verwöhnt sind was schöne Strände angeht 🙈). Dafür war der Sonnenuntergang richtig schön. Wir beschlossen direkt am nächsten morgen wieder nach Perth zurück zu fahren und den Tag an einem der City Strände zu verbringen.

Morgens aufgewacht ging es unter die kalte Dusche. Ja es gab kein Warmwasser. Eine Campers Kitchen sowie ein Waschbecken um unser Geschirr abzuspülen gab es ebenso wenig. Noch ein Grund mehr schnell die Biege zu machen… Aber wie in Australien üblich kam uns auf dem Weg nach Perth ein Schild mit der Aufschrift Yanchep Nationalpark entgegen. Kurz gegoogelt kam heraus, dass es hier die einzigen Koalas an der Westküste geben soll. Das Lenkrad schnell gedreht und abgefahren. Wir wurden in dem kleinen aber sehr schönen Park mit wirklich vielen Koalas überrascht. Einige machten sogar tatsächlich ein paar Bewegungen, die wir auf Kamera festhielten! Wir entschlossen uns einen Trail zu wandern und umkreisten den Sumpf quer durch die Natur.

Wieder heil angekommen ging es mit dem Camper wie ursprünglich geplant nach Perth an den Strand. Auch hier war es sehr windig, doch wir legten uns für ein paar Stunden hin und dösten ein wenig. Völlig geschafft ging es zum Campingplatz und nochmal einkaufen, bevor es lecker Abendessen gab.

Wir sind also am Ziel unseres Australien Aufenthaltes, werden aber in Perth noch ein paar schöne Tage verbringen, bevor wir Australien leider wieder verlassen.

Bis Bald Julia und Benny

Diese Diashow benötigt JavaScript.